Förderung von Veranstaltungen

Der Verein „Freunde der Mainzer Politikwissenschaft e.V“ (FMPW) fördert ab WS 2010/2011 Veranstaltungen zu politikwissenschaftlichen Fragestellungen. Antragsberechtigt sind insbesondere Gruppen und Einzelpersonen, die in Verbindung mit dem Mainzer Institut für Politikwissenschaft stehen und diese Projekte und Veranstaltungen konzipieren. Dazu gehören am Institut die Arbeitsgemeinschaften „Europäische Integration“, „Israel“ sowie „Osteuropa“, die das Lehrangebot maßgeblich bereichern.

Wichtige Außenkontakte zu Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis werden in selbst organisierten Veranstaltungen geknüpft. Oftmals sind diese auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich, was zum Ansehen des Instituts beiträgt. Nicht selten erwachsen aus diesen Aktivitäten langfristige freundschaftliche Bindungen zwischen Studierenden, Institut und Externen, die über das individuelle Studienende hinausgehen. Dieses Engagement unterstützen die Freunde der Mainzer Politikwissenschaft e. V. ideell und finanziell.

Zudem können Gruppen an der Johannes Gutenberg-Universität eine finanzielle Unterstützung für Projekte und Veranstaltungen beantragen, welche der Förderung von Lehre und Forschung am Institut für Politikwissenschaft dienen und allen Studierenden offenstehen. Die Förderung muss durch den Vorstand des Vereins genehmigt werden und erfolgt einzelfallbezogen. Für eine Unterstützung ist der vorliegende Antrag vollständig auszufüllen. Die Genehmigungsphase beträgt i.d.R. maximal sechs Wochen. Bitte denken Sie daran, den Antrag möglichst frühzeitig einzureichen, damit rechtzeitig vor Ihrer Veranstaltung die Förderung geklärt werden kann. Ein Anspruch auf Förderung durch den Verein besteht nicht.

Zudem unterstützen wir die AGs bei ihrer alltäglichen Arbeit finanziell: Ab dem Wintersemester 2010/2011 erstattet der Verein jeder AG pro Studienjahr Materialkosten bis zu 100 Euro (z. B. für den Druck von Flyern zur Mitgliederwerbung). Dies entspricht einem Betrag von maximal 50 Euro pro Semester. Das Restguthaben in einem Semester bleibt für das Folgesemester erhalten. Für die Rückerstattung von Auslagen ist es erforderlich, die entsprechenden aussagekräftigen Quittungen persönlich bei Jasmin Fitzpatrick oder Daniel Weber (GFG 04-331) einzureichen. Wir bitten, kleinere Beträge unter 10 Euro zu sammeln.

Wenn Sie weitere Fragen zu den fianziellen Förderungsmöglichkeiten haben, wenden Sie sich bitte an den Vereinsvorstand (vorstand@fmpw.de), der Ihnen gerne Auskunft gibt.